Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

Die Fitness-Auszeichnung – Bedingungen für Menschen mit Behinderung

Das Sportabzeichen können auch Menschen mit Behinderung erwerben. Es soll Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit fördern, Anreiz zu einer regelmäßigen Sportaktivität sein und die selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft (Inklusion) ermöglichen.

Seit 1952 existiert der Leistungskatalog, aufgegliedert in die verschiedenen Behinderungsklassen, der ständig durch den Deutschen Behindertensportverband (DBS) weiterentwickelt und angepasst wird. Dieser macht es möglich, dass jeder Mensch nach seinen individuellen Voraussetzungen gleichberechtigt das Deutsche Sportabzeichen erwerben kann.

Die Bedingungen wurden im Einvernehmen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) festgelegt und im Handbuch „Deutsches Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung“ beschrieben.

Gemeinsam trainieren, gemeinsam die Prüfung ablegen. Das Sportabzeichen eignet sich besonders gut für inklusiven Sport. (Quelle: DOSB/DBS)

Alle Informationen zum Deutschen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung sowie die Bedingungen für alle Behinderungsklassen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Brigitte Herschmann

Sportabzeichenbeauftragte

Sportkreis Mannheim e.V.
Merowingerstraße 15
68259 Mannheim (Wallstadt)

0621 72493457

Für Fragen rund um das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung steht Ihnen Brigitte Herschmann dienstags von 14:00-18:00 zur Verfügung.