Der Blick über den Tellerrand

Unser benachbarter Sportkreis Sinsheim hat sich basierend auf der Vorarbeit des Sportkreises Karlsruhe mit der Frage auseinander gesetzt, was die Rolle des Sports und der Sportkreise in ungewissen Zeiten von COVID-19 ist. Wichtige Statements wurden in Leitlinien festgehalten, die lesens- und beachtenswert sind!

1. Vorbild sein

Es gilt zuallererst, mit aller Kraft und mit allen Möglichkeiten die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Hier hat der Sport und die darin agierenden Personen (Übungsleiter, Trainer, Athleten) eine besondere Aufgabe und eine besondere Verantwortung, weil er im Seniorensport unmittelbar mit den Menschen zu tun hat, die einem besonderen Risiko ausgesetzt sind und weil er im Kinder- und Jugendsport einen Erziehungsauftrag hat.

2. Solidarisch handeln

Solidarisch zu handeln bedeutet, die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht nur passiv, sondern aktiv mitzutragen. Solidarität ist gefragt von Mitgliedern ihren Vereinen gegenüber, von Vereinen gegenüber Angestellten und Athleten, von Profisportlern gegenüber Vereinen und Gesellschaft, von Kommunen und Wirtschaftspartner gegenüber Vereinen.

3. Hilfe für Vereine organisieren

Hilfe zu organisieren ist vor allem Aufgabe des DOSB, des LSV, der Sportbünde, der Fachverbände und der Sportkreise. Hilfe bezieht sich auf Rechtsfragen, Maßnahmenpakete, Informationen, Entbürokratisierung.

4. Strukturen erhalten

Der Sport verfügt über ein immenses gesellschaftliches Potential und ist in der großen Breite seines Spektrums in vielen Bereichen wichtiger Partner des Gemeinwesens: Sport und Gesundheit, Sport und Bildung, Sport und Integration, Sport und Inklusion und vieles mehr. Die gut funktionierenden Strukturen, die hier in den letzten Jahrzehnten aufgebaut worden sind, müssen genutzt werden, sie müssen aber auch nach der Krise erhalten bleiben.

 

Danke an den Vorsitzenden Willi Ernst und den Sportkreis Sinsheim für diese prägnante Ausarbeitung der Leitlinien, denen sich der Sportkreis Mannheim in dieser Form uneingeschränkt anschließen kann!