E-Sport-Leistungszentrum öffnet seine Tore

Es war ein ganz besonderer und auch furioser Moment, als sich am vergangenen Freitag Abend unter den Blicken von gut 100 geladenen Gästen die Tore zum E-Sport-Leistungszentrum (ELZ) im Mannheimer Süden zum ersten Mal öffneten. Man konnte förmlich spüren, dass dies ein Meilenstein in der Geschichte des E-Sports ist, da es sich um das deutschlandweit erste Leistungszentrum eines Amateursportvereins handelt. Unter dem Dach des TSV 1895 Oftersheim e.V. hat die E-Sport-Abteilung eSport Rhein-Neckar in den vergangenen Wochen und Monaten Unglaubliches geleistet, um diesen Moment möglich zu machen.

Nachdem die bisherigen Räumlichkeiten im heimischen Oftersheim für die wachsende Zahl an Mitgliedern der E-Sport-Abteilung viel zu klein geworden war, machte sich die Abteilungsleitung rund um Jonas Stratmann und Maximilian Breier auf die Suche nach einer Alternative. Es war klar, dass dabei nicht nur die Räume selbst größer werden, sondern auch die inhaltliche Konzeption und Ausrichtung ausgeweitet werden sollte.

Man begab sich also auf die Suche nach Kooperationspartnern, um eine synergiereiche Allianz aus beratender und technischer Kompetenz zu schließen, die nicht zuletzt dazu dienen sollte, junge Menschen im E-Sport zu begleiten, sie in die Vereine zu bringen, die ihrerseits oftmals vor großen Nachwuchssorgen stehen, und in das Vereinsleben zu integrieren. Es sollte damit auch Ziel werden, zertifizierte Trainer auszubilden, die in den Vereinen vor Ort unterschiedliche Techniken der Sportart, gesundes Gaming und wichtige soziale Aspekte des E-Sports vermitteln. Die Konzeption sah also den Aufbau eines Leistungszentrums für E-Sport in der Metropolregion vor, das sich als Kompetenz- und Begegnungszentrum versteht. Es sollen Trainingeinheiten absolviert werden können, Turniere stattfinden, aber auch mit Kooperationspartnern Fortbildungen zu den Themen Prävention, Ernährung, Ausgleichssport und Mindset angeboten werden. Zusätzlich sollte die Möglichkeit geschaffen werden, dass interessierte Unternehmen zu regelmäßig stattfindenden Business-Meetings kommen, um sich über das Thema E-Sport zu informieren.

Nachdem in Mannheim geeignete Räumlichkeiten für das Vorhaben gefunden waren, machten sich die Mitglieder der E-Sport-Abteilung an die Arbeit: ganz traditionell und klassisch, wie es in Sportvereinen üblich ist, ging man vereinT an die Arbeit und renovierte in zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitsstunden in kürzester Zeit das neue Domizil, um Trainingsräume, Übernachtungsräume und selbst einen großen offenen Küchenbereich rechtzeitig zur Einweihung fertig zu stellen.

Die zur feierlichen Einweihung geladenen Gäste konnten sich nun am Freitag Abend davon überzeugen, dass dies meisterlich gelungen ist und die ansprechend gestalteten Räume Platz für alle Vorhaben bieten, denn es soll künftig nicht nur Counter Strike Global Offensive (CS:GO), League of Legends (LoL), Overwatch, Super Smash Bros. Ultimate (SSBU), Rocket League, Playerunknowns Battleground (PUBG), Fortnite und vieles mehr gespielt werden, sondern der Sportverein legt großen Wert auch auf den sozialen Aspekt und das Miteinander.

Am Eröffnungsabend ergriffen etliche Kooperationspartner und Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik die Gelegenheit, zu gratulieren. Der Oftersheimer Bürgermeister Jens Geiß übermittelte ebenso ein Grußwort wie der Geschäftsführer des Sponsors SOTEC Oliver Th. Fritz, der Vizepräsident des ESBD (ESport-Bund Deutschland e.V.) Dr. Fabian Laugwitz, der Bundestagsabgeordnete Manuel Höferlin und Vertreter der MLP. Unter den Gratulanten waren auch die Vorsitzende des Sportkreises Mannheim Dr. Sabine Hamann sowie Geschäftsstellenleiter Tom Kotzmann, die im Anschluss an den offiziellen Teil an einer Führung durch die neuen Räume teilnahmen, E-Sportler in Aktion erlebten und eigene konzentrativ herausfordernde Versuche an den Computern unternahmen.

Sicherlich wird in den kommenden Jahren noch viel aus dem Leistungszentrum E-Sport zu hören und zu lesen sein. Auch der Sportkreis Mannheim wünscht für alle Vorhaben gutes Gelingen und gratuliert zur Eröffnung herzlich!

 

 

 

Der Sportkreis Mannheim in den Social Media