Unser Fanprojekt in München

Eine wichtige Aufgabe unseres Fanprojekts (neben vielen anderen) ist die Organisation von Jugendbegegnungsmaßnahmen. Bei den Jugendlichen sehr beliebt sind dabei die Übernachtungsfahrten zu Auswärtsspielen des SV Waldhof. In erster Linie geht es dabei natürlich um Spaß und Freude, um Fußball und Fansein, aber da ist noch so viel mehr: ein Rahmenprogramm ermöglicht immer auch die Auseinandersetzung mit wichtigen Bildungsthemen, Geschichtsbewusstsein, Kultur und gesellschaftspolitischen Fragen.

Und so ging es Anfang dieser Woche in Richtung München, wo neben dem Besuch des Drittligaspiels gegen die zweite Mannschaft von Bayern München auch der Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau auf dem Programm stand. Es ist eine wichtige und nachhaltig wertvolle Arbeit, die die Sozialarbeiter unseres Fanprojekts hier leisten. Daher sei hier der kurze Reisebericht des Fanprojekts als kleiner Einblick wiedergegeben. Begleitet wurden die Jugendlichen diesmal übrigens von Martin Willig:

"Im Rahmen des Drittliga Punktspiels des SV Waldhof fuhr das Fanprojekt mit der beliebten U18 Übernachtungsfahrt in Richtung München.

Los ging‘s in den Herbstferien mit sieben Jugendlichen bereits morgens um 9 Uhr vom Carl-Benz-Stadion aus in die Bayrische Metropole. Das traditionelle Waldhof-Quiz gewann Niklas und sicherte sich als Gewinn kostenlosen Stadioneintritt in das Grünwalder Stadion am Abend.

Zuvor besuchten die Teilnehmer die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau. Mit der interessanten Führung durch die Gedenkstätte durch Klaus Schultz nahm man einige bewegende Eindrücke mit in die Unterkunft des Hauses International, wo die Gruppe in der Nähe des Olympiaparks eincheckte.

Einer der Höhepunkte für die jungen Waldhof-Fans war selbstverständlich das Punktspiel am Abend gegen die „Amateure“ von Bayern München, welches per U-Bahn angepeilt wurde. Beinahe gingen uns dabei einzelne Mitfahrer verloren, da man zügig in die U-Bahn einsteigen muss, wenn man mitfahren will. Im Grünwalder Stadion sahen wir bei winterlichen Temperaturen zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Leider konnte in letzter Sekunde kein Auswärtssieg mitgenommen werden und so trennte man sich 2:2.

Nach der Rückkehr in die Unterkunft durfte in der hauseigenen Disco noch getanzt oder abgehangen werden, bevor Haus- und Bettruhe angesagt war.

Am folgenden Morgen trafen wir uns mit Thomas Emmes vom Fanprojekt München nach dem Frühstück und dem auschecken, um direkt von der Unterkunft aus das Olympia-Gelände zu besuchen. Wir konnten auch das ehrwürdige Olympiastadion betreten und „Emmes“ hatte für uns einige interessante Fußballhistorische Geschichten und Daten parat. Danke an das Fanprojekt München für diesen spannenden Rundgang!

Anschließend machte sich der Tross auf den Rückweg nach Mannheim, welches wir am Abend müde, aber zufrieden erreichten. Es waren zwei abwechslungsreiche, lustige Tage mit gutgelaunten Jugendlichen und guter Unterhaltung mit Musik im Bus und vor Ort."

Der Sportkreis Mannheim in den Social Media