Glückwunsch zum Silbergewinn beim Wettbewerb Sterne des Sports an die TSG Weinheim

Deutschlands erfolgreichster Vereinswettbewerb

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands bedeutendste Auszeichnung für das gesellschaftliche Engagement von Sportvereinen! Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren.

Bronze

Auf der lokalen Ebene schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort die „Sterne des Sports“ in Bronze aus. Eine unabhängige Jury bewertet jeweils alle Bewerbungen, die bei den Banken oder der zentralen Anlaufstelle für die „Sterne des Sports“ („Sternwarte“) eingegangen sind, und wählt daraus den Siegerverein. Dieser wird mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet, verbunden mit einer Geldprämie von ca. 1.500 Euro. Als Gewinner qualifiziert sich der Verein automatisch für das Landesfinale um die „Sterne des Sports“ in Silber.

Silber

Auf Landesebene tragen die Genossenschaftsverbände zusammen mit den Landessportbünden die organisatorische Verantwortung. Alle Bronzesieger eines Bundeslandes sowie der Region Weser-Ems haben die Chance auf den „Großen Stern des Sports“ in Silber. Auf dieser Ebene entscheidet eine weitere kompetente Jury über die Platzierung. Die Auszeichnung ist in der Regel mit 2.500 Euro dotiert. Alle 17 Silbersieger nehmen automatisch am Bundesfinale um die „Sterne des Sports“ in Gold teil.

Gold

Aus den 16 Landessiegern sowie dem Silbersieger aus der Region Weser-Ems wird von der hochkarätigen Goldjury der Bundessieger gewählt. Die Entscheidung geben jährlich abwechselnd Bundeskanzler und Bundespräsident im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin bekannt. Alle Finalisten werden mit dem „Stern des Sports“ in Gold und einem Preisgeld geehrt, der Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Gold freut sich über weitere 10.000 Euro. Die Verantwortung für die Goldebene liegt beim BVR und dem DOSB.

TSG Weinheim gewinnt kleinen Stern in Silber!

2018 haben sich die Volksbank Weinheim Stiftung, die Stadt Weinheim und die TSG Weinheim zusammengeschlossen und die Schwimmschule Nessie ins Leben gerufen. Unter diesem Namen bietet die TSG Weinheim Schwimmwochen mit Weinheimer Grundschulen an.

Schwimmbad statt Schule

In der Schwimmschule Nessie verbringen die Drittklässler der Weinheimer Grundschulen je eine Woche von 9 bis 12 Uhr im TSG-Waldschwimmbad. Hier steht zuallererst das Schwimmen lernen im Vordergrund. Die Schüler werden zu Beginn der Woche in leistungshomogene Gruppen eingeteilt, um einen effektiven Schwimmunterricht gewährleisten zu können. Während sich eine Gruppe mit der Wassergewöhnung und Wasserbewältigung beschäftigt, verbessert eine andere Gruppe ihre Schwimmtechnik oder erlernt neue Schwimmstile. Neben den praktischen Inhalten der Schwimmwochen stehen auch Aspekte wie das Kennenlernen der Gefahren im und am Wasser und das Erläutern der Baderegeln auf der Tagesordnung.

Ziel des Projektes

Das Ziel des Projektes besteht darin, jedem Drittklässler das Schwimmen beizubringen. Die Schüler sollen sich sicher im Wasser fortbewegen können und über das allgemeine Notfallverhalten aufgeklärt werden. Am Ende der Woche erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit ein Schwimmabzeichen zu machen. Während bei den Nichtschwimmern das Seepferdchen angestrebt wird, können erfahrenere Schwimmer das Jugendschwimmabzeichen Bronze oder Silber erwerben. Alle Schüler, die keines dieser Abzeichen absolvieren können, erhalten die Möglichkeit auf ein „Frosch-Abzeichen“, welches individuell an die Leistungen des Schwimmabzeichen-Anwärters angepasst werden kann. So kann garantiert werden, dass am Ende der Woche jeder Teilnehmer nicht nur eine Urkunde erhält, sondern auch ein Schwimmabzeichen in den Händen halten kann. Mit diesem außergewöhnlichen, engagierten Projekt konnte die TSG Weinheim die Jury überzeugen und gewinnt einen kleinen silbernen Stern des Sports. Der Badische Sportbund Nord gratuliert der TSG Weinheim herzlich zu diesem Gewinn.

 

Interessierte Vereine können sich jederzeit anmelden! Die Bewerbung für die „Sterne des Sports“ läuft über die teilnehmende Volksbank Raiffeisenbank vor Ort, in deren Geschäftsgebiet der Sportverein seinen satzungsmäßigen Sitz hat. Hier geht es zur Bewerbung: https://www.sterne-des-sports.de/vereine/bewerbung

Foto: TSG Weinheim

Foto: TSG Weinheim

Foto: TSG Weinheim

Foto: TSG Weinheim

Foto: TSG Weinheim

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.