Nominierte für den Sportaward Rhein-Neckar in Mannheim stehen fest

Die Nominierten für den SportAward Rhein-Neckar am 14. November stehen fest. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Rund vier Wochen vor dem feierlichen Galaabend im Mannheimer Rosengarten stehen nun die jeweils drei Nominierten für die insgesamt neun Kategorien beim SportAward Rhein-Neckar fest und spiegeln eindrucksvoll sowohl die sportliche Vielfalt im Breitensport als auch die Topleistungen im Spitzensport aller Athlet:innen, Trainer:innen, Teams und Vereine in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Über die Nominierten und den Ablauf des Galaabends informierte die Sportregion Rhein-Neckar e.V. nun im Technischen Rathaus Mannheim. „Neben den großartigen Erfolgen unserer Athletinnen und Athleten würdigen wir insbesondere auch den Breitensport und die vielen Ehrenamtlichen. Denn ohne diese Basis wären die Spitzenleistungen am Ende nicht möglich. Beim SportAward Rhein-Neckar wird unsere Metropolregion vereinsübergreifend, grenz-übergreifend und städteübergreifend gelebt“, sagte Prof. Dr. Eckart Würzner, Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar e.V. und Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg. „Vergangenes Jahr konnten wir zum ersten Mal Gastgeber des SportAwards Rhein-Neckar sein und freuen uns, dass der Galaabend nun erneut in Mannheim gefeiert wird. Der Austausch und die Vernetzung mit den ganz unter-schiedlichen sportlichen Talenten ist inspirierend und zeigt die große Vielfalt, die die Region auf sportlicher Ebene zu bieten hat. Dafür unterstützt die Stadt Mannheim die Sportregion Rhein-Neckar mit einer Projektförderung für den Auszeichnungsabend in Höhe von 7.500 Euro“, ergänzte Mannheims Sportbürgermeister und stellvertretender Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar e.V. Ralf Eisenhauer.

Die elf Sportjournalist:innen der Region, die die Fachjury für die Kategorien TOP Talent (U19), TOP Trainer:in, TOP Mannschaft, TOP Sportlerin und TOP Sportler bildeten, reichten im ersten Schritt ihre Vorschläge für diese Kategorien ein. In Schritt zwei traf man sich dann im Berggasthof Königstuhl zur gemeinsamen Sitzung. Hier wurden die Vorschläge in der Runde nochmal präsentiert und intensiv diskutiert, bevor jedes Jurymitglied in jeder Kategorie ‚geheim‘ fünf, drei und einen Punkt/e vergab. Die drei Punktbesten in jeder Kategorie sind nun die drei Nominierten (siehe unten), die Gewinner:innen bleiben bis zur Award-Night am 14.11. geheim und werden erst im Rahmen der großen Bühnenshow im Mozartsaal bekanntgegeben. Ähnlich ist das Verfahren bei der Auswahl der jeweils drei Nominierten in den Kategorien TOP Vorbild Ehrenamt und TOP Vorbild Verein. Für diese ganz gezielt an den Breitensport gerichteten Awards zeichnet eine Jury aus renommier-ten Sportfunktionären verantwortlich. Ganz öffentlich verlief wie bewährt die Wahl des engelhorn sports Publikumslieblings. Hier konnte zunächst jeder über die Award-Webseite sein Sportidol vorschlagen, danach waren die Sportfans der Region aufgerufen, an gleicher Stelle ihre Stimme abzugeben. Neuer Rekord: Am Voting nahmen 6.095 Sportfreunde teil, fast dreimal so viele wie noch im Vorjahr! Über den Gewinner des Lifetime Awards entscheidet der Vorstand der Sportregion Rhein-Neckar e.V., hier gibt es keine Nominierten und der/die Gewinner:in wird ebenfalls am 14.11. bekanntgegeben und geehrt.
 

Hier die Nominierten in der Übersicht, jeweils in alphabetischer Reihenfolge:

TOP Talent (U19) präsentiert von: Mannheimer Runde e.V.

  • Asya ARI, Boxen, 1. BC Frankenthal, Deutsche Meisterin, Europameisterin U19.
  • Yannick NAGEL, Sportklettern, Deutscher Meister
  • Zoe VOGELMANN, Schwimmen, SV Nikar Heidelberg, 2fache Deutsche Meisterin.

TOP Trainer

  • Michel ABT, Handball, Eulen Ludwigshafen, Klassenerhalt
  • Daniel HAASE, Handball, Rhein-Neckar Löwen, Deutscher Meister B- und A-Jugend
  • Branislav IGNJATOVIC, MLP Academics Heidelberg, Bundesliga-Aufstieg und Klassenerhalt

TOP Sportlerin präsentiert von: KAHL

  • Malaika MIHAMBO, Weitsprung, LG Kurpfalz, WM-Gold und EM-Silber
  • Laura PHILIPP, Triathlon, 4. Platz WM (Iron Man Hawaii)
  • Lisa-Marie SCHWEIZER, Ge-wichtheben, AV 03 Speyer, Europameisterin

TOP Sportler

  • Simon BRANDHUBER, Gewichtheben, AV 03 Speyer, Vize-Europameister
  • Horst LEHR, Ringen, ASV Lud-wigshafen, Europameister U23
  • Matthias PLACHTA, Adler Mannheim, Eishockey, bester Scorer in der Club-Geschichte 5

 

TOP Mannschaft präsentiert von: SAP SE

  • MLP ACADEMICS HEIDELBERG Basketball, Aufstieg in die Bundesliga und Klassenerhalt
  • MANNHEIMER HC (Herren) Hockey, Deutscher Hallenhockey-Meister
  • SV NIKAR HEIDELBERG (Frauen-Staffel) Schwimmen, 2x Deutscher Staffel-Meister

 

engelhorn sports Publikumsliebling

  • Dirk OSWALD, Triathlon, TSV Oftersheim, Teilnahme Iron Man Hawaii
  • Tara SCHMITZ, Eishockey, MadDogs Mannheim (Frauen-Bundesliga)
  • Marcel SEEGERT, Fußball, SV Waldhof Mannheim 07

 

TOP Vorbild Ehrenamt präsentiert von: BBBANK
Mit dem SportAward Rhein-Neckar in der Kategorie Top Vorbild Ehrenamt wer-den ehrenamtlich engagierte Funktionär:innen, stille Helfer:innen und treue Seelen geehrt, die sich in ihrer Freizeit mit innovativen und kreativen Ideen für ihren Verein, die Gesellschaft sowie den Sport in der Region einsetzen.

Die (Vor-)Entscheidungen sind also gefallen, trotzdem bleibt es spannend, wer nun die  begehrten goldenen Trophäen in Händen halten darf. Dieses Geheimnis wird am 14. November im Mannheimer Rosengarten gelüftet, wo alle Familien, Freunde, Vereinsmitglieder und Fans herzlich willkommen sind.Dabei hat die rund zweistündige Bühnenshow rund um die Award-Verleihung noch einiges mehr zu bieten: Beim SportAward Rhein-Neckar gibt sich das „who is who“ der Sportwelt die Ehre. Das beginnt bei dem Moderatoren-Duo Cristina Klee (Radio Regenbogen) und Norbert König (ZDF) bis hin zu den namhaften Laudator:innen. Für diese Aufgabe haben bereits u.a. SV Sandhausen Kapitän Dennis Diekmeier, Award-Gewinner 2021 als engelhorn sports Publikumsliebling sowie der ehemalige Adler Kapitän Marcus Kink und die Kommentatoren- Legende Marcel Reif zugesagt, ebenso die Kajak-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt und Dressur-Ikone Hannelore Brenner. Und auch das Show-Programm, mit tatkräftiger Unterstützung von Entertainment-Partner Palazzo Mannheim, wird keine Wünsche offenlassen. Hier präsentieren die Veranstalter ein wahres Show-Feuerwerk mit Sänger Juan Geck (bekannt aus „The Voice of Germany“), „Schlangenfrau“ Cristina Garcia, den Worldgames-Gewinnern im Rock’n’Roll Michelle Uhl und Tobias Bludau, BMX-Akrobat Jonathan Rossi sowie Kugelstoßerin Yemisi Ogunleye (MTG Mannheim), die „ganz nebenbei“ eine mehr als talentierte Sängerin ist. Dazu präsentieren sich das Team Deaf und das Team Paris der Metropolregion Rhein-Neckar verdientermaßen auf großer Bühne und vor großem Publikum. Die Gäste des SportAward Rhein-Neckar können sich am 14. November im Mannheimer Rosengarten zudem auf viele kulinarische Genüsse freuen, auf die zum Mitmachen einladenden Aktionsstände der Award-Partner und last but not least auf die Sportler-Party mit Cocktails und DJ Mo im Ella & Louis.

Das Beste: Im Rosengarten benötigen die Award-Besucher lediglich ihr Ticket, kein Geld. Denn im Eintrittspreis sind Garderobe, Speisen und Getränke, die Party sowie Gastgeschenke bereits enthalten. Zudem gibt es keine VIP-Bereiche, alle Sportlerinnen, Sportler und prominenten Gäste stehen dem Publikum für kleine Gespräche und Selfies in der Regel gerne zur Verfügung. Alle Infos zur Award-Night sowie Tickets für 79,00 Euro, 89,00 Euro und 99,00 Euro (alles inklusive) gibt es auf www.sportawardrheinneckar.de

 

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.