Erster Spatenstich

Der Inline-Sport-Club Mannheim e. V. ist spezialisiert auf den Mannschaftssport Inlinehockey, hat etwa 250 Mitglieder und ist damit der größte Inlinehockey Verein in Baden-Württemberg. Bisherige Heimat des Vereins war der Friedrichspark im Herzen Mannheims. Nachdem die Adler Mannheim das alte Eisstadion im Friedrichspark verlassen hatten, hatte sich der ISC Mannheim e.V. dort seit 2005 niedergelassen. Charme und Atmosphäre des Stadions konnten so beibehalten werden, wenn auch ohne Eis und auf Inlinern. Es gab viele nationale und internationale Turniere und auch außergewöhnliche Events wie bspw. Inlinedisco oder der Guinness Versuch des längsten Inlinehockeyspiels fanden statt. Über 15 Jahre war der Friedrichspark Heimat der Inlinesportler, aber nun war es an der Zeit, den Park aufgrund anderer Bauvorhaben auf dem Gelände zu räumen.

Am 30.12.2020 beschloss daraufhin die Mitgliederversammlung des Inline-Sport-Clubs einen Neubau. Mit Unterstützung der Stadt Mannheim, des Badischen Sportbunds und weiteren Förderern machte man sich an die Umsetzung des Vorhabens. Ein Grundstück wurde am ehemaligen Sportgelände am Speckweg im Mannheimer Stadtteil Waldhof gefunden, nötige Anträge für Fördergelder und Baugenehmigungen gestellt und am 30.07.2022 war es dann so weit - es erfolgte der offizielle erste Spatenstich. Dazu hatte sich der Vorsitzende Dirk Heissler mit seinem Vorstandsteam etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Spaten wurden nicht wie sonst oft üblich von Politprominenz, sondern von Kindern und Jugendlichen des ISC in ihren Vereinstrikots geführt. So zeigte sich anschaulich die enge Verbundenheit der Mitglieder, insbesondere auch der Jüngsten, mit ihrem Verein. Die Vorstände dankten in ihrer gemeinsamen kurzen Anspache dann neben den Förderern und Unterstützern auch insbesondere den Mitgliedern, die dem Verein, obwohl derzeit auf Ausweich-Trainingsstätten bspw. in Eppelheim zurückgegriffen werden muss, die Treue halten.

Geladen waren zum Spatenstich Mitglieder und Unterstützer des Vereins. Bau- und Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer ließ es sich nicht nehmen, dem Vorhaben persönlich Glück und Erfolg zu wünschen, Sabine Hamann übermittelte die Grüße des Badischen Sportbundes, stellvertretender Vorsitzender Kurt Herschmann war für den Sportkreis ebenfalls vor Ort..

Die neue Heimat des ISC wird eine reine Inlinehockey- und Roller Derby-Halle. Sie ist überdacht und somit das gesamte Jahr bespielbar. Innerhalb des Neubaus befinden sich Kabinen, sowie Organisations- und Tagungsräume. Die Spielfeldgröße wird ca. 48x24m betragen. Geplant ist seitens der Stadt Mannheim neben der neuen Sporthalle des ISC ein Kunstrasenplatz, ein Kleinspielfeld, Fitnessflächen, eine Boulderwand, eine Weitsprunggrube und ein Beachvolleybaldfeld. Es wird hier also ein Sportgelände erschlossen, das vielfältigen Bewegungsformen Rechnung trägt. Dem ISC wünschen wir sportlichen Erfolg und ein Anknüpfen an die bisherigen Deutschen Meistertitel, aber auch allen anderen Athletinnen und Athleten viel Freude bei der Ausübung ihres Sports.

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.