Ein OPEN SPORTY SUNDAY in Schwetzingen für alle Kids!

Am Sonntag, 17.10.2021 war es endlich soweit – nach mehrmonatigen konzeptionellen Planungen und organisatorischen Vorbereitungen haben TV Schwetzingen 1864 & HG Oftersheim/Schwetzingen in der barrierefreien Sporthalle des Hebel-Gymnasiums Schwetzingen ihr erstes ab sofort monatlich stattfindendes Schnupper-Training für alle Kinder (nicht nur aus Schwetzingen) von 6 – 12 Jahren mit und ohne Handicap gemeinsam angeboten und erfolgreich durchgeführt.

Teilnehmen können alle Kinder in Begleitung Ihrer Eltern, die Lust und Laune auf Sport und Spiel in der Gemeinschaft haben – ganz speziell auch für junge Rollstuhlfahrer*innen. Dafür wurden in der sportthematisch dreigeteilten Hebel-Sporthalle eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft (mit diversen Turngeräten und variablen Modulen zum einfachen Einsteigen) und einer kleinen Ruhezone („Kuschelecke“) zum Ausruhen und Pausemachen, eine größere Fläche mit verschiedenen Ballspielen (z.B. Tischtennis, Korbball, Volleyball und Para Boccia) und ein eigenes Areal für besonderen Rolli-Teamsport aufgebaut. Ein 20-köpfiges Coaches Team aus vereinseigenen Übungsleiter*innen und Betreuer*innen von TV & HG sowie externen Fachtrainer*innen und pädagogischen Expert*innen von Sportkreis Heidelberg und Mannheim, Comenius-Schule Schwetzingen, Hebel-Gymnasium Schwetzingen, Pädagogische Hochschule Heidelberg und Lebenshilfe Region Mannheim-Schwetzingen-Hockenheim hat die mit Spannung erwartete Auftaktveranstaltung kompetent und individuell betreut. Für die nötige Sicherheit und medizinische Betreuung vor Ort sorgten das Rote Kreuz Schwetzingen und Dr. med. Christian Wallenwein, der nicht nur als Arzt parat stand, sondern in Doppelfunktion auch als engagierter Leichtathletik-Abteilungsleiter des TV aktiv im Einsatz war. Für die mitkommenden Eltern und Familien wurde zusätzlich im Foyer der Halle ein kleiner „Café-Treff“ zum gemeinsamen und gemütlichen Verweilen eingerichtet. Und das alles (auch dauerhaft) ohne jegliche Zugangshürden, verbindliche Mitgliedschaften, formelle Teilnahmegebühren oder sonstige Kosten.

Wir wollten allen sportinteressierten Kindern mit und ohne Einschränkung und ihren Eltern erstmalig ein niederschwelliges Mitmach-Angebot zum Hineinschnuppern machen und sie herzlich dazu einladen, sich bei uns ohne irgendeinen Leistungsdruck und unnötig hemmenden Erfolgszwang gemeinschaftlich zu bewegen und viel Spaß am gemeinsamen Sporteln zu haben. Dies ist uns nach Meinung aller Beteiligten wohl ganz gut gelungen.“, sind die beiden Projektleiter und Vorstandsmitglieder, Jens Rückert (TV) und Michael Zipf (HG), froh und mit dem gesamten Verlauf der ersten Veranstaltung sehr zufrieden. Das zeigen nicht nur die eigenen Eindrücke im Organisations-Team, sondern belegen vor allem auch die spontanen Aussagen und positiven Reaktionen zahlreicher Eltern.

Mit meinem angebotenen Rollstuhl Rugby habe ich überall Erfolg – nicht nur bei den Rollstuhlfahrern!“, ist Heiko Striehl, Vorstandsmitglied und Inklusionsbeauftragter im Sportkreis Heidelberg, vom regen Interesse und großen Zulauf der jungen Sportler*innen auch in Schwetzingen sehr angetan.

Auch die sportpädagogisch individuell betreuenden Hannah Ehrlich, Referendarin an der Comenius-Schule Schwetzingen, sowie Natalie Zimmermann und Gabriel Henrich, Student*in an der PH Heidelberg, waren bester Laune und mit ihren jeweiligen „Jobs“ absolut zufrieden: „Es gab kein Kind, das aus Angst nicht aktiv mitgemacht hat – manchmal hat es einfach nur ein kurze Eingewöhnungszeit und Aufwärmphase gebraucht.

Jacqueline Gramlich, Mutter der kleinen Luisa und Lehrerin an der Südstadtschule Schwetzingen, war total begeistert: „Ich bin überwältigt von den vielfältigen und kindergerechten Sportangeboten. Hier ist für jeden etwas dabei! Besonders wertvoll ist, dass hier Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam und zwanglos miteinander Sport treiben können.“

Ähnlich euphorisch äußert sich Rita Fischer aus Mannheim-Feudenheim, die mit ihrem Mann und dem kleinen Moritz in der Halle ist: „Ich schaue hier überall nur in strahlende Gesichter. Das bunte Gewusel ist wunderbar! Besonders haben wir uns über die angebotene Einzelbetreuung gefreut. Dadurch konnte Moritz eigenständig uns ohne unsere Begleitung und Hilfe alle möglichen Angebote ausprobieren und alleine wahrnehmen. Es war ein sehr schöner und harmonischer Sonntagnachmittag – und wir kommen ganz bestimmt und sehr gerne wieder!

Karlheinz Urschel, Oftersheimer Handball-Ikone und ehemaliger Lehrer am Hebel-Gymnasium Schwetzingen, der mit einem befreundeten Nachbarskind vorbeigeschaut hat, ist ebenfalls voll des Lobes: „Was TV und HG hier konzeptionell auf die Beine gestellt und organisatorisch umgesetzt haben, ist schon beeindruckend. Durch die Teilnahme einiger Familien mit Migrationshintergrund sehe ich hier auch gute integrative Ansätze – dafür ist der Sport immer gut!

Das bestätigt auch Markus Liu-Wallenwein, Integrationsbeauftagter der Stadt Schwetzingen, der mit seinen beiden kleinen Kindern spontan vorbeigekommen ist: „Auf dieses neue tolle Veranstaltungsformat von TV und HG lässt sich in jeder Hinsicht weiter aufbauen und in den unterschiedlichsten sportsozialen Bereichen andocken.“

Auch Dr. Sabine Hamann, Vorsitzende des Sportkreises Mannheim, ist hocherfreut und vom langfristigen Erfolg dieser besonderen Gemeinschaftsaktion von TV & HG überzeugt: „Wenn zwei derartige Projektpartner ein gemeinsames Ziel haben, in der tatsächlichen Umsetzung bestehende Synergien positiv nutzen und vertrauensvoll zusammenarbeiten, wird das meist von Erfolg gekrönt . Ich freue mich auf das neue inklusive Sportangebot in Schwetzingen und der Region und wünsche allen ehrenamtlich Engagierten und am nachhaltigen Entwicklungsprozess Beteiligten viel Freude und Spaß am gemeinschaftlichen Gelingen!

Zuallererst möchten wir uns bei den zahlreichen eingesetzten Akteuren und unserem gesamten Team bedanken! Ohne das persönliche Engagement vieler „helfender Hände“ ist eine derartig aufwendige Aktion nicht zu stemmen. Genauso aber auch bei allen mit uns kooperierenden Partnern und Sponsoren sowie der lokalen und regionalen Presse, ohne deren mediale Unterstützung die Realisierung dieses umfassenden Vereinsprojekts unmöglich wäre. Nach dem gelungenen Start und Beginn einer mehrstufigen und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten inklusiven Entwicklung freuen wir uns schon jetzt auf den zweiten OPEN SPORTAY SUNDAY im November!“, blicken Jens Rückert und Michael Zipf, als hauptverantwortliche Organisatoren von TV & HG, sehr zufrieden zurück und freudig in die nahe Zukunft voraus.

Weitere Termine in diesem Jahr folgen am Sonntag, 14.11.2021 und Sonntag, 19.12.202021, ebenfalls von 14.00 – 16.00 Uhr, an gleicher Stelle – selbstverständlich immer abhängig von der aktuellen Corona-Lage mit möglichen geänderten Bestimmungen und unter Einhaltung aller nötigen Hygiene-Regeln. Anmeldungen für die nächste Veranstaltung sind in der TV-Geschäftsstelle (Carl-Theodor-Straße 8a/Eingang Friedrichstraße, 68723 Schwetzingen) während der regulären Geschäftszeiten möglich – Telefon: (06202) 16022, E-Mail: geschaeftsstelle@tv1864.de. Anmeldeschluss: Freitag, 12.11.2021, 12.00 Uhr.

Alle weiteren Infos zum OPEN SPORTY SUNDAY von TV & HG im Internet unter www.tv1864.de und www.hghandball.de

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.