Sportabzeichen-Prüfer weitergebildet

Seit 1952 können Menschen mit Behinderung das Sportabzeichen mit angepassten Leistungsanforderungen ablegen. Leider ist die Zahl der Absolventinnen und Absolventen mit Behinderung in Baden-Württemberg im Vergleich zur Gesamtzahl aller Absolventen noch immer sehr gering. Von knapp 85.000 Absolventen in Baden-Württemberg im Jahr 2019, haben gerade mal 600 Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung das Sportabzeichen abgelegt.

Ein Grund mehr für den Badischen Behinderten- und Rehasportverband (BBS Baden), Sportabzeichen-Prüfer mit der Zusatzqualifikation zum Prüfer für Menschen mit Behinderung auszubilden und für das Sportabzeichen zu werben. Nachdem der BBS bereits im Juli beim Sportkreis Tauberbischofsheim war, fand am vergangenen Freitag auch ein weiterer Lehrgang beim Sportkreis Heidelberg statt.

Der stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Mannheim, Kurt Herschmann sowie Sportabzeichenbeauftrage Brigitte Herschmann waren ebenfalls vor Ort:
 "In Zusammenarbeit mit dem Badischen Behinderten- und Rehasportverband (BBS Baden) möchten auch wir in naher Zukunft eine Veranstaltung in Mannheim oder im Rhein-Neckar-Kreis organisieren und durchführen. Gerade erst letzte Woche fand unser Netzwerktreffen zum Thema "Sportverein inklusiv" statt, wo unter anderem das Sportabzeichen mit Behinderung thematisiert wurde. Hier möchten wir unseren Vereinen gerne die Möglichkeit geben, sich zu informieren und sich ausbilden zu lassen , um weitere Angebote zu schaffen", so Kurt Herschmann.    

Vom BBS war Leistungssportreferent und Sportabzeichen-Beauftragter, Holger Kimmig, vor Ort. Kimmig führte zunächst durch die zweistündige Theorie-Einheit. Neben den Prüfbedingungen für Menschen mit einer Behinderung wurden unter anderem auch die Einteilung in die verschiedenen Behinderungsklassen, sowie die besonderen Disziplinen, die es für Menschen mit einer Behinderung gibt, thematisiert. „Das Sportabzeichen ist nicht nur für Menschen ohne Behinderung wichtig, sondern auch für Menschen mit Behinderung - für Alle. Es ist ein Anreiz zum Sporttreiben, eine Motivation für Jeden.“, betont Kimmig.

Wenn Sie sich ausbilden lassen möchten, dann melden Sie sich gerne direkt beim BBS. Der Lehrgang ist für Sie oder Ihren Verein kostenfrei. Der BBS vereinbart mit Ihnen einen Termin und unterstützt Sie gerne bei der Abnahme des Sportabzeichens von Menschen mit Behinderung vor Ort: 07221-396 18 15 oder unter www.bbsbaden.de/sportbereich

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.