MTG verabschiedet Olympionikinnen

Es sind in diesem Jahr wahrlich die Olympischen Spiele der Besonderheiten. Sie werden unter ganz besonderen Bedingungen ausgetragen, Zuschauer sind nicht erlaubt und die Metropolregion wartet schon im Vorfeld mit Rekordzahlen auf:

"Noch nie war der Olympische Spitzensport der Region erfolgreicher! Das Team der Deutschen Olympiamannschaft steht fest: 434 Athlet*innen werden am 23. Juli 2021 zur Eröffnung der XXXII. Spiele in Tokio dabei sein, 69 Athlet*innen kommen insgesamt aus Baden-Württemberg (OSP Stuttgart: 25, OSP Freiburg; 7), dabei ist das 35-köpfige Team Tokio Rhein-Neckar größer als alle Olympiateams der Region zuvor (Rio: 29 Olympics, 7 Paralympics; London: 24 Olympics, 5 Paralympics) Damit stellt die Region mit 8% einen wichtigen Teil des Team Deutschland und repräsentiert die außergewöhnlich guten Trainings- und Lebensbedingungen in der Kurpfalz." schreibt das Team Tokio Metropolregion Rhein-Neckar auf seiner Website.

Mit Nadine Gonska, Jessica-Bianka Wessolly, Ricarda Lobe, Hannah Mergenthaler, Lisa Nippgen und Andreas Hofmann (derzeit noch Ersatz) stellt die MTG Mannheim als Verein gleich sechs Olympianominierte. Das gab es in der Geschichte der MTG noch nie. Auch in der gesamten Metropolregion Rhein–Neckar ist diese Quote für einen Einzelverein einmalig. Nicht vergessen sollte man, dass darüber hinaus Jacqueline Otchere und Patrick Domogala die Nominierung nur denkbar knapp verpasst haben.

Eine solche Quote ist umso erstaunlicher, als die zurückliegenden Pandemie-Monate mit den damit verbundenen Unsicherheiten den Sportlerinnen und Sportlern, aber auch den Trainern und Betreuern viel abverlangt haben. Allein dieses Durchhaltevermögen ist schon eine herausragende Leistung und spricht ganz gewiss auch für die gute Nachwuchs- und Trainingsarbeit, an der Sportvorstand und langjähriger (Bundes-)Trainer Rüdiger Harksen einen wesentlichen Anteil hat.

Am Freitag, den 16.7.2021 luden nun Vorstandschaft und Förderverein der MTG in den Garten der Heinrich-Vetter-Stiftung in Ilvesheim ein, um die  Olympia-Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebührend zu verabschieden und ihnen für ihre Wettkämpfe in Tokio viel Erfolg zu wünschen. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz übermittelte persönlich die besten Wünsche der Stadt Mannheim, Ilvesheims Bürgermeister Andreas Metz lud die Nominierten zu einem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde ein, Freunde, Förderer und Sponsoren gaben Grußbotschaften mit auf den Weg. Allen voran waren dies natürlich die beiden langjährigen Partner der MTG, die Heinrich-Vetter-Stiftung und die MVV Energie-AG. Letztgenannte ist seit vielen Jahren auch Förderer des Sportkreises Mannheim.

Michael Manke-Reimers, Trainer der Sprinterin Jessica-Bianka Wessoly, vertrat vor Ort gemeinsam mit Rüdiger Harksen und der Sportkreisvorsitzenden Sabine Hamann die Sachkundigen im Sportausschuss der Stadt Mannheim.

Dass die Sportkreisvorsitzende als Repräsentantin des Breitensports zur Verabschiedung der Olympioniken eingeladen war, ist einmal mehr ein Zeichen für die enge Verflechtung von Breiten- und Spitzensport - die Athletinnen und Athleten, die sich nun auf den Weg nach Tokio machen, sind Botschafter unserer Sportregion und zugleich Vorbilder für die Kinder und Jugendlichen. Dass die Olympischen Spiele und die Paralympics stattfinden können, kommt zur rechten Zeit und ist ein wichtiges Signal auch für den Nachwuchs, der nach einer langen pandemiebedingten Zeit der Bewegungslosigkeit nun langsam wieder in Sport und Wettkampf kommt.

Die gesamte Vorstandschaft des Sportkreises wünscht den Athletinnen und Athleten, dass ihr sportlicher Fleiß, ihre Anstrengungsbereitschaft und ihr Durchhaltevermögen mit bestmöglichen Ergebnissen belohnt wird, alle vor allem gesund und munter bleiben und ihre persönlichen Ziele erreichen werden.

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.