Inklusive Bewegungs-Stadtrallye

Genau rechtzeitig zur Einstellung des gerade erst wieder begonnenen Trainingsbetriebs in den Vereinen und zum Beginn der Osterferien wurde in Schwetzingen ein sportliches Projekt initiiert, das trotz Kontaktbeschränkungen und Pandemie funktioniert. Dahinter steckt der Turnverein 1864, der zusammen mit zahlreichen Partnern eine Corona-konforme Stadtrallye mit Bewegungseinheiten für die ganze Familie auf die Beine gestellt hat - getreu seinem Vereinsmotto „Wir bewegen Schwetzingen“.

Der Clou ist, dass alle mitmachen können - ob Klein und Groß oder Jung und Alt. Zudem ist die Rallye inklusiv geplant, so dass auch Menschen mit Handicaps teilnehmen können. Einige Stationen sind in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Mannheim-Schwetzingen-Hockenheim, dem Runden Tisch Inklusion Schwetzingen und dem Verein FortSchritt St. Leon-Rot entstanden.

Wer sich einen Überblick verschaffen will, kann dies auf der Website des TV Schwetzingen tun. Es finden sich dort ein Stadtplan, die Beschreibung aller Stationen sowie die an mancher Stelle benötigten Rätselkarten zum Downlaod.

In die Rallye aufgenommen wurden 28 Stationen im Stadtgebiet. „Das sind alles quasi vorhandene Turngeräte“, erklärt TV-Vorstandsmitglied Morten Angstmann, der sich die Aufgaben mit FSJler Nelson Zipf, Turnübungsleiterin Julia Dittes sowie den Vorstandskollegen Annika und Andreas Lin sowie Jens Rückert ausgedacht und auch verschiedene Schwierigkeitsstufen entwickelt hat. Integriert sind beispielsweise Treppenstufen, Betonelemente auf dem Schulhof, Bänke, Wege, Beete, Geräte auf Spielplätzen, Laternen, Bäume, Fahnenmasten, Poller, Mauern oder Fahrradständer. Dort sollen dann etwa Kniebeugen, Hampelmänner oder Liegestütze gemacht werden, es wird gerannt, gehüpft oder mit dem Rollstuhl Slalom gefahren. „Jeder so gut, wie er kann“, sagt Vorsitzender Robin Pitsch.

Darüber hinaus sind auch noch einige ortstypische Rätselaufgaben zu lösen, die ähnlich wie beim Geocaching aufgebaut sind. So muss am Kundenforum der Zeitung oder im Schaufenster von Pro Optik etwas gesucht werden. Oder im Hirschacker heißt es: „Auf dem Marktplatz steht gegenüber dem Spielplatz ein hoher Maibaum, an welchem verschiedene Städtewappen hängen. Welcher Stadt gehört das Wappen in der dritten Reihe auf der linken Seite?

Der Vorteil - auch oder gerade in Pandemiezeiten: „Jeder kann frei auswählen, wann er welche Stationen macht und wie viele an einem Tag“, erklärt Morten Angstmann, betont aber, wie wichtig es ist, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, also sich nur mit der zugelassenen Personenzahl an einer Station aufzuhalten und gegebenenfalls zur nächsten weiterzugehen.

Dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren - neben den bereits genannten auch Lotto Baden-Württemberg, Kaufland, der Lions Club Schwetzingen und die Stadt Schwetzingen - erhält jeder Teilnehmer, der die Stationen erfolgreich absolviert hat, eine Überraschungstüte, auch mit sportlichem Inhalt. Darüber hinaus werden unter allen Teilnehmern zahlreiche Sonderpreise in Form von Fitnessutensilien verlost - wie Springseile, Hulahupp-Reifen oder Fitnessbälle.

Eine tolle und beispielgebende Aktion hat der TV Schwetzingen da initiiert - findet auch das Team des Sportkreis Mannheim!

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.