MTG Mannheim erhält das Grüne Band

Quelle: DOSB

2020 verläuft alles anders als gewohnt – „Das Grüne Band“ bleibt. Die 50 Preisträger des Jahres 2020 der Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ stehen fest. Die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vergeben „Das Grüne Band“ als Förderpreis für den Nachwuchsleistungssport im Verein zum 34. Mal. Eine hochkarätig besetzte Jury hat die 50 Gewinnervereine ausgewählt. Die zahlreichen bei den olympischen und nichtolympischen Spitzenverbänden eingegangenen Bewerbungen spiegeln die Vielfalt des deutschen Leistungssports wider, der in engagierten Sportvereinen aus kleinen Gemeinden bis hin zu Großstadtvereinen getrieben und gefördert wird.

Unter den Prämierten von 2020 sind etablierte Sportarten wie Turnen, Handball und Fußball, inklusive Sportarten wie Gehörlosensport, Sommer- und Wintersportarten und auch die jüngsten olympischen Sportarten wie Baseball, Karate und Sportklettern. So unterschiedlich die Sportarten sind: Alle Vereine eint ihre hervorragende Nachwuchsarbeit, für die sie die Auszeichnung „Das Grüne Band“ erhalten.

Der Sportkreis Mannheim freut sich ganz besonders über die Auszeichnung der Leichtathletikabteilung der MTG Mannheim, die zu einem der sieben Gewinnervereine aus Baden-Württemberg gehört. Coronabedingt können leider keine großen Preisverleihungen und feierlichen Veranstaltungen stattfinden, daher übergeben die Commerzbank und der DOSB die Pokale und Schecks am Standort der Gewinnervereine bei Presseterminen.

Vereinssportportät MTG Mannheim

Porträt als PDF zum Download

Müsste man die MTG Mannheim 1899 e.V. mit einem Wort beschreiben, bietet sich der Begriff „Talentschmiede“ beim Blick auf die Erfolge der baden-württembergischen Leichtathleten förmlich an. Die Mannheimer sind einer der wohl renommiertesten deutschen Vereine in den Traditionsdisziplinen rund ums Laufen, Springen und Werfen. Der beste Beweis für den Erfolg des MTG-Konzepts ist die Karriere von Shanice Craft (27). Die Diskuswerferin und Kugelstoßerin ist gebürtige Mannheimerin und trat dem Verein im Alter von sechs Jahren bei. Sie durchlief die komplette Jugendförderung, holte schon als Juniorin mehrfach Gold bei Welt- und Europameisterschaften und sammelte auch im Erwachsenenbereich international Edelmetall. 2019 stand Kraft im Olympiakader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Auch weitere Top-Athleten wie Speerwurf-Vize-Europameister Andreas Hofmann oder Stabhochspringerin Jacqueline Otchere wurden in Mannheim ausgebildet. Dass die MTG-Leichtathleten nun zum dritten Mal in ihrer Vereinshistorie mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung“ ausgezeichnet werden, ist angesichts dieser Erfolge keine Überraschung.

Über 400 Kinder und Jugendliche laufen, springen und werfen für die MTG Mannheim. Im vergangenen Jahr gab es mehr als doppelt so viele Abteilungseintritte wie Kündigungen. Dass stets neuer Nachwuchs den Weg zur MTG findet, ist neben der breiten Sichtung in den Grundschulen auch der Zusammenarbeit mit kleineren Vereinen in der Region zu verdanken. Insgesamt 31 Trainerinnen und Trainer -darunter 22 Lizenzinhaber- kümmern sich um die Ausbildung der Talente. Dank einer klaren Struktur gelingt der Übergang in höhere Altersgruppen stets fließend. Der Umfang des Trainings wird kontinuierlich gesteigert; in der U16 wird bereits bis zu viermal in der Woche trainiert. In Lutz Klemm und Valerij Bauer sind zudem zwei Landestrainer bei der MTG aktiv.

Die intensive Arbeit zahlt sich aus: Im für die Jury besonders relevanten Bewertungszeitraum 2017 bis 2019 holten die Nachwuchstalente der MTG alleine in den Altersklassen U16 bis U23 insgesamt 340 Podestplätze bei regionalen und nationalen Meisterschaften. Im vergangenen Jahr stellte der Verein zudem 39 Mitglieder für die verschiedenen Landes- und Bundeskader –unter ihnen auch Kraft, Hofmann und Otchere. Die nächste Generation sammelt ebenfalls schon bemerkenswerte Erfolge. Ein Beispiel: 100-Meter-Sprinter Felix Kunstein holte 2019 beim European Youth Olympic Festival (EYOF) Bronze. Das Engagement der Verantwortlichen um Abteilungsleiter Michael Germann lässt zudem nicht nach: Die Strukturen sollen weiter professionalisiert, die Talentsichtung noch optimiert werden. Im Juli wurde die für 1,5 Millionen Euro frisch renovierte Laufbahn im Michael-Hoffmann-Stadion in Betrieb genommen – es ist eine Investition in die Zukunft, damit die MTG auch weiterhin jene Talentschmiede bleibt, die sie seit Jahren ist.

Sportkreis @ Social Media

Sportkreis-Spendenbutton

Möchten Sie den Sportkreis mit einer Spende unterstützen?

VR Bank Rhein-Neckar                                 
DE44 6709 0000 0002 3755 08                                 

Oder alternativ mittels Paypal oder Kreditkarte über unten stehenden Button! Vielen Dank!

Hinweis: Bei Bezahlung mit Kreditkarte zunächst den Betrag eingeben und dann das Feld "Kreditkarte" auswählen.